Magie der Fotografie  - fotografierte  Impressionen

 

Wer hat sich nicht schon gesagt „jetzt sollte man einen Fotoapparat dabei haben“? Und die meisten fotografierenswerten Motive ereignen sich zufällig, überraschend und unvorbereitet, was bedeutet, dass man immer eine Kamera dabei haben sollte.

Erich Blaich hat die Kamera immer dabei und seinem Auge entgeht kein lohnendes Motiv.

Oft muss auch viel Geduld aufgebracht werden, um den optimalen Zeitpunkt zur Aufnahme zu erwischen.

 „Außer einer Kamera braucht der Fotograf drei Dinge: 1. Zeit, 2. viel Zeit und 3. noch mal Zeit“!

Auf dem Foto oder auf der Projektionsleinwand und neuerdings auch auf dem TV- oder PC-Bildschirm erkennt man nicht mehr wie viel Zeit aufgewendet wurde für eine faszinierende Aufnahme.  Auch sieht man auf einem herrlichen Winterbild nicht, dass die Finger des Fotografen von der Kälte klamm waren. Allein das Ergebnis zählt, und wenn das Ergebnis den Vorstellungen des Fotografen entspricht, dann hat sich alle Mühe gelohnt.

Das ist die Magie der Fotografie, zuerst der Moment in dem der Auslöser gedrückt wird und dann das Erfolgserlebnis beim Betrachten des Bildes.

Persönliche Eindrücke werden somit doppelt erlebt und wenn diese als Teil einer Diaschau dem Publikum präsentiert werden, multipliziert sich diese Faszination mehrfach.

Impressionen auf Zelluloid gebannt sind zwar grundsätzlich immer Zeugnisse der Vergangenheit, aber auch ein Stück Wahrheit unseres Daseins, vor und hinter der Kamera.  

 

Erich Blaich wünscht Ihnen mit seiner kommentarlosen Dia-Audio-Vision ein schönes Hör- und Seherlebnis, sowie einen angenehmen Ausklang.