Kloster St. Peter & Paul zu Hirsau

Geweihte Steine, Zeugen einstiger Größe

 

Eindrücke und Stimmungen in den Bauresten des ehemaligen Benediktinerklosters zu Hirsau, fotografiert von Erich Blaich. Die Vorführung soll eine klösterliche Stimmung wiedergeben, weshalb die Dia-Überblendschau mit Musik und gregorianischem Gesang unterlegt ist. Die Bilderläuterung erfolgt nur da wo es nötig ist. Im Vordergrund steht die Betonung der monastischen Ruhe und Abgeschiedenheit, soweit dies mit den Resten dieser ehemals eindrucksvollen Anlage überhaupt noch möglich ist. Oder vielleicht gerade deshalb?

Die Bildfolge ist so gehalten, wie sich die Ruinenanlage dem Besucher darstellt, ohne Hektik und mit viel Sinn für die Ästhetik mittelalterlicher Baukunst.